Mittwoch, 19. Juni 2013

Kleine Hände schälen Rhabarber

Bei der Hitze unterm Baum auf der Picknickdecke... plötzliche Lust auf Rhabarber.

Anna half mit bei der Stängelernte - da musste sie sich ganz schön anstrengen. Die abgeschnittenen Riesenblätter beförderte sie wedelnd in den Kompost. Nach dem Waschen ging es dann ans Schälen. Ich fing einfach an und sie guckte zuerst zu. Dann räumte sie alle fertigen Stängel in eine Schüssel (die ich eigentlich für die geschnittenen Stücke bereitgestellt hatte) und zog dann selbst die holzigen Fasern ab.








In der Küche wurde dann geschnitten und gezuckert, die Auflaufmasse gerührt und mit dem Rhabarber vermengt, gebacken und letztendlich unter lautem Mmmmmm verputzt.

Kommentare:

Anna hat gesagt…

So tüchtig die kleine Anna! ;) Ich gestehe, mit Rhabarber habe ich noch nie etwas gemacht (meine Familie steht nicht so auf Rhabarber), dennoch würde mich sehr interessieren, was ihr da gebacken habt?
Alles Liebe,
Anna

Waldmärzchen hat gesagt…

Liebe Anna, das Rezept hab ich für dich grad gepostet - einfach dein Lieblingsobst verwenden und genießen.